Walter-Heckmann
AWO Senioren- und
Sozialzentrum Herzogenrath
Bei uns Leben

Verstanden werden, Fürsorge erleben – gemäß dieser Philosophie wird das Walter-Heckmann AWO Senioren- und Sozialzentrum Herzogenrath im Herzen von Merkstein geleitet.

Vollstationäre Pflege

Rund um die Uhr versorgt

Im Walter-Heckmann AWO Senioren- und Sozialzentrum Herzogenrath sind die Pflege, die Betreuung und die hauswirtschaftliche Versorgung auf die Wünsche und Anforderungen des Einzelnen ausgerichtet. So stehen neben der professionellen Altenpflege durch unsere Mitarbeiter*innen vor allem die persönlichen Bedürfnisse der Bewohner*innen im Mittelpunkt unseres Handelns.

Durch unsere individuell gestaltbaren Zimmer und die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten können sich die Bewohner*innen bei uns wohlfühlen. Denn sowohl die Mitarbeiter*innen des Walter-Heckmann AWO Senioren- und Sozialzentrums Herzogenrath als auch die kooperierenden Ärzt*innen, Therapeut*innen und weiteren Fachleute nehmen den Slogan „Pflege mit Herz“ wörtlich.

Wie läuft der Einzug ab?

Der Umzug aus den eigenen vier Wänden in die neue Unterkunft im Walter-Heckmann AWO Senioren- und Sozialzentrum Herzogenrath sollte bestmöglich vorbereitet sein, um sich von Anfang an bei uns perfekt aufgehoben und zu Hause zu fühlen. Als Ergänzung zu der persönlichen Beratung in unserem Haus finden Sie im Folgenden eine Liste mit nützlichen Informationen, die Sie für den Einzug benötigen.

Eine persönliche Beratung und Hilfestellung durch uns erhalten Sie natürlich sehr gerne. Bitte nehmen Sie Kontakt auf!

Vor Aufnahme eines/r neuen Bewohners/in sollte unbedingt vorliegen:
  • ausgefüllter Aufnahmeantrag
  • ärztlicher Fragebogen/Medikamente
Bei Einzug eines/r Bewohners/in sollte vorliegen:
  • unterzeichneter Heimvertrag
  • Einstufung der Pflegekasse
  • Versicherungskarte von der Krankenkasse
  • aktuelle Rentenmitteilung
  • Personalausweis bzw. Reisepass
  • Biografie, Formblatt für Angehörige
  • Heimnotwendigkeitsbescheinigung der Pflegekasse
  • ggf. Vorsorgevollmacht
  • ggf. Schwerbehindertenausweis
  • ggf. Rezept- und/oder Praxisgebührenbefreiung
  • ggf. Unterlagen zur Beantragung des Pflegewohngeldes
  • ggf. Kostenübernahmebestätigung des Sozialhilfeträgers
  • ggf. Empfehlung zur vollstationären Aufnahme durch Pflegeberatung bei Pflegestufe 0 oder 1
  • Arztbriefe/Verlegungsberichte – soweit vorhanden
  • Betreuerausweis – soweit vorhanden

So sehen unsere Zimmer aus

Einziehen und Wohlfühlen, werfen Sie einen Blick in unsere hellen und freundlichen vollstationären Einzelzimmer. (Musteransichten)

    Das können wir Ihnen bieten:
    • Wohn-und Schlafraum
    • Diele
    • Eigenes Duschbad
    • Telefon- und TV-Anschluss
    • Notrufanlage
    • Pflegebett mit Nachttisch
    • Gestaltung mit eigenem Mobiliar

    Kosten

    Pflege, die sich bezahlt macht.

    Natürlich kostet eine professionelle Pflege Geld. Im Walter-Heckmann AWO Senioren- und Sozialzentrum Herzogenrath ist es uns jedoch besonders wichtig, Ihnen die Kosten für einen stationären Pflegeplatz im Einzelnen aufzuschlüsseln und diese transparent darzustellen.

    Denn neben der Unterkunft und Verpflegung sowie der jeweiligen Art der Pflege enthält der pauschal zu zahlende Monatspreis auch die investiven Kosten.

    Die aktuellen Pflegesätze inklusive der detaillierten Kostenübersicht sowie der Pflegegrade für das Haus Merkstein finden Sie hier.

    Die aktuellen Pflegesätze inklusive der detaillierten Kostenübersicht sowie der Pflegegrade für das Haus Ritzerfeld finden Sie hier.

    Verpflegung und Hauswirtschaft

    Speisenversorgung - Ernährung mit Konzept

    Viele Menschen verbinden bestimmte Gerichte und Getränke mit ganz besonderen Erinnerungen, z.B. an ihre Kindheit. Nicht umsonst heißt es: Man ist, was man isst. Um die vielfältigen Geschmäcker unserer Bewohner*innen zu treffen und auch einzelne Wünsche zu erfüllen, erstellen wir unseren Speiseplan in enger Abstimmung mit dem Bewohnerbeirat – den Vertretern der bei uns lebenden Senior*innen.

    In unseren Wohngruppenküchen sind die überwiegend regionalen und saisonalen Speisen an wissenschaftlichen Empfehlungen für altersgerechte Ernährung sowie den gesetzlichen Richtlinien und medizinischen Indikationen auch an wirtschaftlichen und ökologischen Aspekten ausgerichtet.

    Das Speisenangebot umfasst drei Hauptmahlzeiten, zwei Zwischenmahlzeiten sowie eine Spätmahlzeit.

    Wäscheversorgung

    Kleidung ist der Ausdruck der Persönlichkeit. Umso wichtiger ist es, dass sich unsere Bewohner*innen auf die Wäscheversorgung im Walter-Heckmann AWO Senioren- und Sozialzentrum Herzogenrath verlassen können. Deshalb achten wir ganz besonders auf das jeweilige Eigentum und  unterstützen den individuellen Kleidungsstil.

    Darüber hinaus wird die Wäsche der bei uns lebenden Senior*innen frisch gewaschen und bereits nach kurzer Zeit in die Zimmer zurückgeliefert. Damit es weder zum Verlust noch zum Vertausch einzelner Kleidungsstücke kommt, wird die Wäsche kostenlos bei uns mit den Namen gekennzeichnet.

    Reinigung - Eine saubere Sache

    Das Hauptanliegen des Walter-Heckmann AWO Senioren- und Sozialzentrum Herzogenrath ist das Wohlbefinden der Bewohner*innen. Hierzu gehört zweifelsfrei eine saubere und sichere Umgebung. Um diesen Anforderungen stets gerecht zu werden und darüber hinaus flexibel reagieren zu können, hat die AWO Gesellschaft für Altenhilfeeinrichtungen mbH den Bereich der Reinigung Anfang 2012 in das Unternehmen eingegliedert.

    Auch im Rahmen des neuen Reinigungskonzepts erfüllen wir die Anforderungen an modernste Standards hinsichtlich der Hygiene in Seniorenzentren sowie an die Arbeitserleichterung für die Reinigungskräfte ideal. So stehen den Mitarbeiter*innen u. a. Arbeitsgeräte zur Verfügung, die im Einsatz besonders rückenschonend sind.

    Freizeitangebote

    Rundum gut betreut

     

    Viele pflegebedürftige Menschen zögern den Umzug in ein Seniorenheim lange hinaus.

    Einer der häufigsten Gründe hierfür ist die Angst vor dem Unbekannten und die Furcht davor, den Kontakt zu alten Bekannten zu verlieren und gleichermaßen keine neuen sozialen Beziehungen mehr aufbauen zu können.

    Durch den regelmäßigen Besuch von Verwandten und Bekannten oder auch den Freunden aus dem Chor, dem Verein oder einem anderen Hobby kann diese Angst jedoch schnell genommen werden. Dennoch bleibt der Wunsch bei den Senior*innen, immer mal wieder „raus zu kommen“. Und diesen versuchen wir mit unseren vielfältigen Aktivitäten zu erfüllen. So veranstaltet das Walter-Heckmann AWO Senioren- und Sozialzentrum Herzogenrath regelmäßig Ausflüge in die nähere Umgebung, an denen dank unseres behindertengerechten Fahrzeugs auch Rollstuhlfahrer problemlos teilnehmen können. Darüber hinaus stellt unsere soziale Betreuung für das gesamte Jahr ein unterhaltsames Kulturprogramm zusammen.

    Langeweile? – Gibt’s nicht!

    Das Walter-Heckmann AWO Senioren- und Sozialzentrum Herzogenrath richtet über das gesamte Jahr verteilt Feste und Veranstaltungen zu verschiedensten Anlässen aus. Je nach Jahreszeit feiern wir gemeinsam mit unseren Bewohner*innen sowie deren Gästen viele Feste.

    Darüber hinaus organisieren wir vielfältige kulturelle Veranstaltungen sowie Ausflüge wie z. B. zu Kirchen- und Kurkonzerten, Märkten und Restaurantbesuche. Im Alltag sorgen unsere Mitarbeiter*innen der Wohngruppen mit persönlicher Betreuung und individueller Förderung für ein abwechslungsreiches Programm.